Beiträge von Prince

    Genau so. Der Klassiker sind Würfel oder Würfelunterlagen. Alles andere ist natürlich auch möglich.


    Ich freue mich in so einem Fall immer über das Giveaway, aber um ehrlich zu sein: danach verschwindet es zuhause in einer Schachtel und ich brauche es nie wieder.


    Die Unikhornes werden beim World Cup auch ein Giveaway am Start haben. Es ist aber noch nicht sicher, was genau.

    Cool, damit sind wir auch schon ausgebucht! Freut mich. :nafl-springen:


    Weil wir uns mit den Mannschaften ein bisschen doppeln, ist auch schon klar, welche Mannschaften teilnehmen werden:


    Bruderschaft / Debonn / Goblins / Piraten


    Nur wer was spielt, steht noch nicht fest. Das können wir aber vorab noch klären. Max malt momentan Debonn an, ich würde es auch davon abhängig machen, wie weit er damit kommt.

    Im Prinzip brauchst du alle drei Sachen: das Regelbuch, die Charakterkarten für deine Fraktion und die allgemeinen Spielkarten.


    Selbst bei den Schicksalskarten hat sich nämlich einiges geändert, z.B. die einzelnen Symbole.


    Ich finde aber, es lohnt sich. Das neue Regelbuch ist sehr übersichtlich und ein Kartenpack kostet 6,90€, glaube ich.



    Wie wärs? 24.8. Randale am Riff? :nafl-frech:

    Oh, das Jahr ist schon fast wieder halb rum, höchste Zeit für eine Zwischenbilanz:


    1. Spiele

    - 57 Spiele gegen 27 verschiedene Gegner

    - 40 Siege, 1 Unentschieden, 16 Niederlagen

    - Top-Spiele sind Warhammer 40.000 (18), Blood Bowl (14), Dreadball (8)


    2. Bemalung

    - 124 bemalte Modelle

    - mit Abstand die meisten davon für Warhammer 40.000 (74)


    3. Unbemalte Modelle

    - 500+

    - Wert ist seit Jahren konstant



    Wow, ich bin wieder sehr zufrieden. Bei den Spielen nach wie vor auf hohem Niveau und die bemalten Modelle pendeln sich wieder auf dem Niveau vom Vorjahr ein. Einzig Warhammer Fantasy würde ich gerne öfter spielen, aber da sterben die Gegner aus. Die World Cup Vorbereitung macht sich bei Blood Bowl bemerkbar, so dass ich da bis Jahresende ca. 30 Partien schaffen könnte.

    Bob und ich möchten uns diesen Sommer gerne einen Tag speziell mit Freebooter's Fate beschäftigen und unsere Mannschaften ein bisschen ausführlicher ins Feld (oder auf die Insel?) führen. Deshalb wollen wir einen Spieltag veranstalten!



    Datum:

    Samstag, 24.08.2019


    Ort:

    Weißenburg (Genaueres legen wir noch fest)


    Was?

    4 Spieler, 3 Runden, 2 Platten. Das sollte an einem Tag ohne Stress machbar sein. Wir wollen nicht "Jeder gegen Jeden" spielen, da dies explizit kein Turnier sein soll, sondern ein Spieltag. Dementsprechend werden die Runden so aussehen:


    Ablauf:

    Runde 1: 2 Platten mit 1v1, jeweils 400 Dublonen pro Mannschaft

    Runde 2: 2 Platten mit 1v1, jeweils 400 Dublonen pro Mannschaft

    Runde 3: 1 Platte mit 4er Multiplayer, jeweils 300 Dublonen pro Mannschaft


    Regeln:

    Es gilt natürlich die 2. Edition. Jeder spielt eine andere Mannschaft, wir sprechen uns ab, damit es keine Dopplungen gibt. Die Szenarien für die Runden 1-3 werden vorab festgelegt, wahrscheinlich aus dem Regelbuch und dem Mannschaftsbuch der 2. Edition. Jeder darf in jeder Runde eine andere Aufstellung spielen.


    Wer ein Spiel verloren hat, darf im darauffolgenden Spiel als kleinen Ausgleich einen kostenlosen Ausrüstungsgegenstand in seine Mannschaft packen.



    Zwischen den Runden oder danach (je nach Zeitplan) wird sicherlich Gelegenheit sein, zusammen was zu essen oder sich noch gemütlich zusammenzusetzen. Das machen wir im Detail aus, sobald Teilnehmer und der genaue Start feststehen.


    Bob und ich sind natürlich automatisch am Start, aber sind noch auf der Suche nach 2 weiteren Kapitäninnen oder Kapitänen, um die Südsee unsicher zu machen. Meldet euch!



    Spieler Mannschaft
    Bob Piraten
    Prince Bruderschaft
    Max Goblins
    Ugolch Debonn

    Wir haben einen Termin! Das Turnier wird am Sonntag, 15.09. stattfinden.


    Leider sind wir wieder nur zu viert, aber das hat beim letzten Mal auch gut funktioniert. Ich würde folgendes vorschlagen: eine normale Runde Jeder gegen Jeden und als Abschluss ein 4er Multiplayer. Das haben wir in der 2nd Ed noch gar nicht ausprobiert und es wäre eine Alternative zur Doppelrunde, die wir ja erst vor einigen Wochen hatten.

    In Weißenburg soll auch diesen Sommer wieder der Bibiana Memorial Cup stattfinden!


    Termin:

    Sonntag, 15.09.2019


    Ort:
    @Prince , Stadtbachweg 7, 91781 Weißenburg


    Regeln:
    Es gelten die Regeln der 2. Edition von Mantic.


    Jeder Coach wählt 1 Recommended Team aus dem Regelbuch, Martians sind ebenfalls erlaubt.


    Man bekommt zusätzlich 3 Würfe auf den teameigenen Skilltabellen. Bereits vor dem Turnier legt der Coach auf seinem Roster fest, welche Spieler die Skillwürfe bekommen. Vor jedem Spiel wird der jeweilige Skill neu ausgewürfelt. Pro Spieler ist nur 1 Wurf auf der Skilltabelle zugelassen.


    Jedes Team muss vollständig bemalt sein, die Positionen müssen klar gekennzeichnet sein (am Besten über folgende Farbmarkierungen: rot = Guard, blau = Striker, weiß/grau = Jack) und die 3 Threat-Hexes müssen klar markiert sein.


    Punktewertung:
    Sieg oder Freilos = 3 Punkte
    Sieg in Overtime = 2 Punkte
    Unentschieden oder Niederlage in Overtime = 1 Punkt
    Niederlage = 0 Punkte


    Zu jedem Spiel wird auch der Strike-Unterschied und die erzeugten Fan-Checks notiert. Es ist nicht wichtig, wie viele "rote Punkte" aus dem Fan-Check entstanden, es zählt nur die Anzahl der Fan-Checks, die man bekommen hat.


    Tiebreaker in der Tabelle ist zuerst der Strike-Unterschied und dann die Anzahl der Fan-Checks. Ein Freilos gibt einen 4:0 Sieg mit 12:0 Fan-Checks.



    Ablauf:
    Gespielt werden 3 Runden, vorher ausgelost. Im Anschluss wird ein Finale im 4-Spieler-Multiplayer gespielt.



    Teilnehmer:


    Coach Rasse
    Prince Cyborgs
    Shati
    Mootaz Ada-Lorana
    Sputnik

    Gestern war es wieder sehr produktiv! Ich habe zwei Einheiten meiner neuen CSM Armee fertiggestellt, die Bemalung von zwei weiteren Einheiten begonnen, eine Armeeliste geschrieben und den weiteren Projektverlauf geplant, Surion hat einen Kantenakzent auf eine Antenne von einer seiner Minen gesetzt.


    Und schon geht es weiter:



    Nächster hoheitlicher Malabend:


    Zeit: Freitag, 05.07.2019 ab 19 Uhr @Surion



    Uhrzeit kann sich je nach konkreter Planung noch nach vorne oder hinten schieben.

    BraBräBro


    Zum vierten Mal fuhren wir ins Saarland, um uns zu treffen und den Gegnern Metallkugeln um die Ohren und idealerweise ins Tor zu werfen. Dieses Mal waren wir nur zu viert, also machten wir aus der Not eine Tugend und spielten Jeder gegen Jeden, aber mit Hin- und Rückrunde. In der Hinrunde spielte Jeder sein eigenes Team, in der Rückrunde tauschten wir mit unserem Gegner das Team. Um nicht an einem Tag 6 Spiele machen zu müssen, reisten wir am Vorabend etwas früher an und machten noch 2 Spiele, bevor es ins Bett ging. So mussten wir am Turniertag nur 4 Spiele absolvieren.


    Mein Ziel ist es, für jedes Turnier ein neues Team anzumalen, dieses Mal waren die Neo-Bots dran:



    Dyson Dynamics


    Startteam
    3 x Skill auf Striker


    Ich hatte mit Neo-Bots noch nie gespielt, aber das simple 4er Profil mit der Besonderheit von Linked ist nicht so speziell, deshalb rechnete ich mir trotz fehlender Übung gute Chancen aus. Zudem hatten die anderen auch nicht mehr Übung. Die Striker bekamen bei mir die Skills, um die Chance zu erhöhen, wenigstens einmal pro Spiel das famose Skill 3 zu ergattern. Das klappte auch jedes Mal.



    ----------------------------------------------------------------------



    Spiel 1 gegen Sputnik (Z‘Zor) - Sieg mit Landslide


    Das Spiel dauerte 5 Rushes, glaube ich. Sputnik konnte mit Skill 5 einfach nicht scoren, mein Skill 3 Striker schon. Ich konnte die hintere Zone schnell freiräumen und das Spiel schnell für mich entscheiden. Guter und schneller Auftakt!



    Spiel 2 gegen Shati (Rebs) - Sieg mit 1


    Als wir ankamen, gönnte ich mir ein Bier. Zum Abendessen dann ein Zweites. Beim Spiel gegen Shati fing ich mit Bier #3 an und konnte nicht mehr geradeaus schauen. Vielleicht lag es an der Saarländer Luft, aber irgendwie schlug das Bier sehr stark bei mir an. Dementsprechend kann ich mich an nicht mehr viel von dem Spiel erinnern. Ich weiß nur noch, dass es ein dreckiges Spiel war, bei dem ich nicht mehr in der Lage war, vernünftig zu spielen und Shati einfach mies gewürfelt hat. Höhepunkt war ein Strike-Versuch von mir, bei dem ich den Gegner wegräumte, mich in Position stellte und alles richtig gemacht hatte – bis auf den Ball, den ich vergessen hatte und der dementsprechend irgendwo lag. :D Das Spiel war aber sehr, sehr lustig und Shati hätte eigentlich verdient gehabt zu gewinnen.


    Danach ging es schnell ins Bett und schlief meinen gewaltigen 3-Biere-Rausch aus.



    Spiel 3 gegen Mootaz (Asterian) - Niederlage nach Verlängerung

    Am nächsten Morgen stand das längste Dreadball-Spiel meiner Karriere an. Mootaz legte gut los und lag schnell in Führung, ich hinkte immer hinterher. Langsam kämpfte ich mich heran und in Jos Rush #13 hätte ich die Chance gehabt, die Sache für mich zu entscheiden. Ich war aber nicht schnell genug und vergas, eine Karte zu spielen. In Rush #14 brauchte ich dann 4 Punkte, um mich in die Verlängerung zu retten. Das war eigentlich unmöglich, bis Jo Running Interference spielte und mir den Weg zum 4er freimachte. Was für ein Fehler! Ich schaffte tatsächlich den 4er und es ging in die Verlängerung.


    Die Verlängerung war dann wie ein eigenes Spiel, das ich noch nie vorher gesehen habe. Jo legte immer 4 Punkte vor und ich scorte immer 4 Punkte zum Ausgleich. So ging es die Länge eines kompletten Spiels weiter. Am Ende hatte Jo nur noch 2 Leute und es wurde immer schwieriger für ihn. In Rush #29 schließlich konnte er „nur“ 3 Punkte erzielen und gab mir somit die Chance zum Sieg. Mit der Chance auf den großen Triumph in der eigenen Hand wurde mein Skill 3 Striker zittrig und ließ den Ball fallen. Neeeeeiiiiin! Dieses Spiel hätte ich gerne gewonnen.



    Spiel 4 mit Z’zor gegen Sputnik - Sieg mit Landslide

    Ein Spiegelbild vom ersten Spiel, auch wenn ich dieses Mal die andere Mannschaft hatte. Der Z’zor Guard entsorgte in Rush 1 das halbe Team von Sputnik (!!!) und dementsprechend easy konnte ich scoren. Skill 5 war gar kein Problem für mich, wieder war das Spiel in Rush 5 aus. Gut für mich, aber schade, dass Sputnik und ich bei diesem Turnier kein einziges spannendes Spiel gegeneinander hatten.



    Spiel 5 mit Rebs gegen Shati - Sieg mit 5

    Puh, ich freute mich überhaupt nicht darauf, die Rebs zu spielen. Die ersten beiden Rushes hatte ich auch arge Probleme, meine Leute zu aktivieren und musste viel nachdenken, um zu scoren. Das Spiel wendete sich erst mit einem Ball shatters, den Shati spielte. Denn den konnte ich noch in 2 Punkte umdrehen und somit das Momentum auf meine Seite ziehen. Shati musste viele Ressourcen für Rerolls ausgeben, weil er nicht gut würfelte. So gewann ich am Ende deutlich. Sehr fair von Shati: er wies mich immer wieder auf die Eigenheiten und Werte der Rebs hin. Sonst hätte ich bei dem einen oder anderen Test schlechter abgeschnitten. Danke dafür!



    Spiel 6 mit Asterian gegen Mootaz - Niederlage mit 1

    Finale! Jo und ich spielten um den Turniersieg, mir reichte ein Unentschieden. Schlechtes Omen! Mein Anfang war OK, ich konnte gut den Platz frei machen, aber verwarf in Rush #1 einen Wurf und vergas in Rush #2 den Skill Showoff und konnte nicht wie gewünscht scoren. So lief ich dem Ergebnis hinterher. Zu spät im Spiel nutzte ich den Skill Illegal, um für mehr Platz zu sorgen und mehr Punkte zu erzielen. So erreichte Jo in Rush #12 einen 5-Punkte-Vorsprung und wir ließen das Spiel ausklingen.



    ----------------------------------------------------------------------



    Insgesamt: 4 Siege, 2 Niederlagen, +16 Strike-Unterschied, Platz 2 von 4



    Fazit Rottötchen Brutal Deluxe IV: War ein rundes Wochenende. Wir sind Sonntag nach einem ehrholsamen Tag am See ins Saarland gedüst, haben dort gut gegessen und zwei Spiele gespielt. Am nächsten Tag dann die nächsten 4 Spiele, untermalt von ebenso gutem Essen. Dank einiger Verlängerungen hat der Tag länger gedauert als geplant, aber wir sind trotzdem noch zu annehmbarer Zeit nach Hause gekommen, denke ich.


    Die Spiele haben wieder viel Spaß gemacht und das Treffen von den Mitspielern nach vielen Monaten (letztes Turnier im September 2018) war richtig cool. Mootaz war ein super Gastgeber und hat uns mit allem versorgt, was wir benötigt haben. Super, vielen Dank an alle!


    Regeln waren auch cool. Einfache Starterteams mit 3 Skills fand ich ausgewogen, aber trotzdem interessant.


    Ich bin fest entschlossen, dass ich das nächste Turnier noch im Sommer folgen lassen werde. Das Spiel ist einfach zu gut und die Stimmung unter uns ebenfalls, so dass wir nicht wieder 9 Monate bis zu einer Neuauflage warten sollten.



    Fazit Dyson Dynamics: Ein solides Team mit guten Möglichkeiten. Man spielt Corporation, hat aber 3 Striker und 3 Guards, zusätzlich kriegt man Linked. Eigentlich eine super Sache. Interessanterweise habe ich trotzdem Teamtausch gegen Sputnik und Shati je zweimal gewonnen, aber gegen Mootaz zweimal verloren.