Beiträge von Prince

    Alle Körperteile von Gork



    Gestern besuchten mich big_be , Surion und wulfgar zum monatlichen NAFL@war. Gegen Surion durfte ich zum zweiten Mal in diesem Jahr Warhammer Fantasy Battles spielen, während sich die anderen Beiden um den Einstieg in Freebooter's Fate kümmerten.


    Wir vereinbarten klassische Regeln der 8. Edition, 2.000 Punkte, Szenarien nach dem Regelwerk von T9A. Ich durfte die Seite wählen und stellte mich mit meinen vielen Kriegsmaschinen zwischen einige unpassierbare Felsen. Weil ich gleich meine gesamte Armee aufstellte, durfte ich auch anfangen.




    Orkische Aufstellung.




    Aufstellung der Elfen.




    Weil die Speerschleudern zu Hause bleiben wollten, musste das Imperium mit schwerem Gerät aushelfen.



    Gleich zu Beginn entwickelte sich eine spektakuläre Schlacht. Mein großer Block rückte vor, der Rest schoss auf den Gegner. Dabei erwiesen sich v.a. meine Kriegsmaschinen als sehr treffsicher und zuverlässig. Ich hatte nie eine Fehlfunktion und würfelte zahllose Hits mit meinen Steinschleudern.



    Der Squig Gobba ist heute gut drauf.



    Der Doom Diver ebenfalls.



    Der Rest der Armee wartet darauf, endlich losstürmen zu können.



    Den Dunkelelfen kam die gesamte Schlacht unheimlich vor. Deshalb verpatzten sie ca. jeden zweiten Paniktest und sorgten dafür, dass pro Runde immer zwei Einheiten auf der Flucht waren. So konnte man die Orks natürlich nicht unter Druck setzen. Als sich das Blatt langsam in Richtung der Orks wendete, schlug Gorks Fuß noch einmal mächtig ein und räumte die Reste des Gegners ab. Am Ende von Runde 6 stand beim Gegner noch eine Figur - die gegnerische Erzzauberin und Generälin. :nafl-orc:



    Fazit: Super! Was für eine spektakuläre Schlacht. Die Orks (und Goblins) kamen richtig ins Rollen und massakrierten Surions Truppen nach allen Regeln der Kunst. Auf beiden Seiten kamen noch Spielfehler dazu, die unserer wenigen Übung geschuldet waren. Trotzdem hatten wir eine Menge Spaß! Vielen Dank an den Gegner Surion fürs das tolle Spiel und auch vielen Dank an die beiden anderen Besucher fürs Kommen und die netten Unterhaltungen. So muss NAFL@war sein!

    There is no planet B ....



    Uhrzeit: 17:30 Uhr wäre für mich in Ordnung. Ich mache 16:30 Uhr Feierabend und kann dann gemütlich aufbauen.


    Ort: Die geplanten Spiele kriege ich bei mir zuhause unter, also könnt ihr direkt zu mir kommen.


    Verpflegung: Ich schmeiße wieder Baguettes oder Mini-Pizzas in den Ofen, zu mehr reicht es zeitlich leider nicht.


    Spielplatten: Ich werde drei Platten aufbauen:

    1x Warhammer Fantasy 6x4

    1x Freebooter's Fate 3x3

    Ist das noch aktuell? Gebt mir bitte ne kurze Rückmeldung.

    Neues altes Team



    Dieses Wochenende stand wieder einmal der White Star Cup an. Nach Dornbirn war ich ja voll motiviert, ein neues BB Team anzumalen und beim WSC zu spielen. Also montierte und gipste ich ein 3rd Ed Human Team, um das bis Januar anzumalen. Sogar ein Testspiel machte ich mit den Humans, um reinzukommen. … Nach Weihnachten war das Human Team immer noch auf dem gleichen unbemalten Stand, also musste ich umdisponieren. Weil ich keine Zeit hatte, mit einem mit unbekannten Team zu testen, griff ich zu den altbewährten Undead.



    Bordeleaux Ravens (Shambling Undead)


    2 Wight (Mighty Blow, Guard)
    2 Mummy (Block, Guard)
    3 Ghoul (Block, Tackle, Sure Hands)
    5 Zombie
    3 RR



    Beim WSC darf man ja das Budget zwischen Team und Skills aufteilen. Da ich viele Skills wollte, entschied ich mich für ein relativ billiges Team mit nur 3 Ghoulen und für 7 Skills, darunter einem Double. Mit 2 Guardern, 3 Mighty Blow und einer Block Mummy sah ich mich gut gerüstet für alle Aufgaben, die kommen würden.



    ----------------------------------------------------------------------



    Spiel 1 gegen Dirk (Necromantic Horror) 2:1 (TD) 2:1 (CAS)

    Dirk wollte eine Revanche für den Rosen Bowl und die bekam er gleich in Runde 1. Leider lief es bei ihm nicht so gut und seine Flesh Golems hatten große Probleme gegen meine Mummys. Die eine Stärke mehr merkte man eben. Am Ende ein ungefährdeter Sieg für mich.



    Spiel 2 gegen Kuei-Jin (Chaos Dwarf) 1:1 (TD) 2:2 (CAS)

    Ein gerechtes Unentschieden, das aber relativ spektakulär war. Wir breakten uns jeweils gegenseitig. Am Ende des Spiels merkte Kuei-Jin, dass er das gesamte Spiel mit nur 10 Spielern gespielt hatte. Vielleicht wäre es mit 11 Gegnern anders ausgegangen …



    Spiel 3 gegen BellyBrassknuckle (Norse) 2:1 (TD) 2:4 (CAS)

    Der Yhetee mit Claws und MB war eine große Bedrohung für mich. Zu seinem Unglück legte er sich mit meiner Block Mummy an und die nahm ihn aus dem Spiel. Danach hatte ich mehr Platz und der Punch vom Gegner fehlte etwas. So wurde es ein ungefährdeter Sieg.



    ----------------------------------------------------------------------



    Nach Spiel #3 wurde natürlich noch in der Location gegessen und das eine oder andere Bier getrunken. Aber spätestens 22:00 Uhr gingen big_be und ich nach Hauzse und fielen ins Bett. Irgendwie sind die alten Partyzeiten vorbei…



    ----------------------------------------------------------------------



    Spiel 4 gegen Meradanis (Lizardman) 0:3 (TD) 3:3 (CAS)

    Das einzige Spiel im Turnier mit richtig schlechten Würfeln. Meine erste Defense fand ich noch gut, trotzdem konnte mein Gegner am Ende der Halbzeit scoren. Danach wollte ich solide spielen, evtl. noch ein Unentschieden holen, aber da lief nichts. Manchmal ist es so.



    Spiel 5 gegen Eisenhans (Lizardman) 1:0 (TD) 2:0 (CAS)

    Weil ich schon warm war, bekam ich gleich nochmal Lizards ab. Anfangs war es ähnlich zäh wie in Spiel #4, aber nachdem die Skinks reihenweise vom Feld gingen, war es einfacher. Spannender und knapper Sieg.



    Spiel 6 gegen Narok (Elven Union) 1:1 (TD) 2:1 (CAS)

    Ich musste fast das gesamte Spiel mit 2 Ghoulen weniger und im Pouring Rain spielen. So konnte ich in meiner Hälfte nicht scoren. In Hälfte 2 bekam ich ein paar Gegner runter, hatte endlich Platz und konnte mir noch das Unentschieden holen.



    ----------------------------------------------------------------------



    Insgesamt: 3 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage, 7:7 TD, 13:11 CAS, Platz 8 von 21



    Fazit White Star Cup: Schönes Turnier, großes Lob an die beiden Veranstalter Cliquer und wulfgar . Die Beiden haben das super gemacht, aber auch die netten Gegner und sonstigen Coaches haben wieder für ein sehr lustiges und entspanntes Wochenende gesorgt. 2021 bin ich wieder am Start, würde ich sagen.



    Fazit Bordeleaux Ravens: Läuft. Eine Niederlage in 6 Spielen und gegen die hätte ich nichts machen können. Bei meinen beiden Unentschieden war ich etwas stolz auf mich. Da sind die ersten Halbzeiten überhaupt nicht gelaufen und es waren Spiele, die ich vor ein paar Jahren noch verloren hätte. Aber ich bin konzentriert geblieben und habe einfach weitergespielt. In beiden Fällen hat sich das auch gelohnt.

    Da sich sonst keiner hier gemeldet hat, sehe ich WUG als gesetzt an. Ob bei mir zu Hause oder im Büro, entscheide ich, wenn ich die genaue Teilnehmerzahl und damit den Platzbedarf kenne.

    Zwei Anliegen:


    1. Da es anscheinend keinen Alternativvorschlag gibt, würde ich WUG als Austragungsort festlegen. OK?


    2. Gibt es noch einen Interessenten, der noch mitmachen möchte? big_be sucht momentan noch einen Gegner.

    Ach so, da habe ich mich falsch ausgedrückt. Die von mir genannten Systeme sind als Zweitspiel gedacht, nicht als Eröffnungs- oder Schlussspiel. Beide sind eher dafür ausgelegt, zu zweit gespielt zu werden (obwohl es auch mit mehreren Spielern geht, aber das dauert dann wieder länger), zudem ist Rumbleslam ziemlich komplex und wenig intuitiv, so dass man da länger braucht, um die Regeln zu erklären.


    Deshalb habe ich mit den beiden Systemen eher die Leute gemeint, die das schon spielen, also Surion , big_be oder Ugolch .


    Unabhängig davon wäre ich natürlich bei einem geeigneten Eröffnungs-/Schlussspiel für alle auch dabei.

    Ich finde, die gute alte Tradition des Eröffnungs-, Abschluss-, Zweitspiels könnte man mal wieder aufleben lassen. Beim letzten NAFL@war hätten wir auf jeden Fall genug Zeit gehabt. Deshalb packe ich zusätzlich zu dem Spiel, das ich primär spielen werde, Warhammer Underworlds und Rumbleslam ein. Vielleicht ergibt sich ja vorher/nachher ne Partie.

    Dabei! Gerne eines der beiden Warhammers oder Freebooter's Fate. Als Start- oder Endspiel gerne Underworlds.


    Ort: da es der letzte NAFL@war-Mittwoch im ersten Quartal ist, würde sich WUG anbieten.

    Wenn wir um 17 Uhr starten, haben wir ja vielleicht hintenraus noch Zeit? Wie wäre es mal wieder mit einer Abschlussrunde?


    Ich würde z.B. Underworlds einpacken. Wenn das noch jemand tut, würde ich gerne ne Runde spielen.