Beiträge von Melenkurion

    Hier im Forum selbst schreibe ich inzwischen ja wirklich wenig.

    Zwar lese ich regelmässig mit und schaue mir auch Beiträge an, zu denen ich unmittelbar wenig sagen/schreiben kann, aber ich interessiere mich schon, was Ihr so unternehmt.

    Und ich finde es schade, dass das Forum hier mittlerweile so "still" geworden ist. Ich weiß auch gar nicht, warum ich noch täglich vorbei schaue - Gewohntheit?

    Interessante Spielberichte gibt es nur noch selten (von der Noris glaub ich nie) und Warhammer/40k-Berichte schreibt unser Prince halt lieber in seinen Blog (ich mag keine Blogs - noch dazu in englisch...).


    Was ich sagen will: als Mitleser würde ich es begrüssen, wenn sich zwei wenig genutze Foren zusammenlegen.

    Vielleicht kann man damit das Ganze ein wenig beleben. Und wie Prince schon schreibt: vielleicht werden aus zwei stillen Foren so ein etwas weniger stilles Forum :)

    Bezieht jemand noch das Magazin aus dem Handel?

    Ist Euch bekannt ob das ABO überhaupt jemals noch ausgeliefert wird.

    Im Internet und diversen Foren finde ich keine verbindlichen Aussagen.


    Bis jetzt sollten die schon bei Ausgabe 6+ sein, es kam aber noch keine Lieferung.

    Meine Frau hat den Verlag angeschrieben: keine Antwort.

    Ich habe fast die Vermutung, dass es sich dabei um einen "Fake" handelt :(

    Upps.

    Meine Frau hat mir gestern erzählt, dass sie vor kurzem in der Badewanne (!) ein ABO für "Warhammer Conquest" abgeschlossen hat.

    Offenbar ging es ihr auf den Keks, dass ich mehrere Tage am Stück sämtliche Bahnhofs- und andere Buchhandlungen/Kiosk abgeklappert habe auf der Suche nach Ausgabe 1.

    Noch ist nicht geklärt, ob das Abo bestehen bleibt: aber falls jemand Space Marines haben möchte, der kann sich gerne an mich wenden.

    Ich gebe die gerne zu fairen Preisen ab. Ansonsten Ebay.

    Hm, ich habe heute Abend mal ein wenig nachgeforscht:

    -Ausgabe 5 bringt einen Ultra Marines Captain. Tolles Modell, aber halt NUR für Ultra Marines :(

    -mit Ausgabe 6 kommen z.B. noch einmal 3 Plague Marines heraus. Leider EXAKT die selben 3 Figuren wie aus Ausgabe 2 -WTF!!!!!

    -Ausgabe 7 2 Shades (Nuln Oil, Agrax Earthshade)

    -mit Ausgabe 8 kommt ein Primaris Psyker heraus, der aktuell noch 30 Euro kostet


    Später kommen noch weitere SM Modelle. Leider auch weitere Ultramarines.

    Hab mal das FAQ von der Conquest-Site kopiert:



    Was kostet eine Ausgabe von Warhammer 40,000 Conquest?
    Ausgabe 1 kostet € 1,99, Ausgabe 2 kostet € 5,99. Ab Ausgabe 3 kostet jede Ausgabe € 9,99.


    Wann erscheint Warhammer 40,000 Conquest?
    Ausgabe 1 erscheint am 27.02.2019. Ausgabe 2 erscheint am 13.03.2019. Ausgabe 3 erscheint am 20.03.2019. Ab Ausgabe 3 erscheint Warhammer 40,000 Conquest wöchentlich, immer mittwochs.

    Wie kann ich das Sammelwerk bestellen?
    Sie haben zwei Bestellmöglichkeiten zur Auswahl. Sie können gleich hier auf der Webseite unter dem Menüpunkt „Bestellen“ Ihre Bestellung abgeben. Sie rufen die Service-Hotline +49 6105-9157000-13 an und geben Ihre Bestellung telefonisch auf.

    Aus welchen Ländern kann ich Warhammer 40,000 Conquest bestellen?
    Bestellungen sind aus Deutschland möglich. Dabei sollten Sie den für Sie einfachsten Weg über diese Webseite gehen. Unter dem Menüpunkt „Bestellen“ finden Sie den Button „Jetzt kostenpflichtig bestellen“ – Klicken, Formular ausfüllen, abschicken!

    Kommen zum Kaufpreis noch Porto- und Versandkosten hinzu?
    Nein, die Lieferungen sind porto- und versandkostenfrei.

    Wie werden die Ausgaben verschickt?
    Die Ausgaben und die entsprechenden Teile werden bestmöglich verpackt, um alles sicher bei Ihnen anzuliefern.

    Wie häufig erscheint die Sammelreihe?
    Im Zeitschriftenhandel erscheinen die Ausgaben wöchentlich. Wenn Sie Warhammer 40,000 Conquest im Abonnement bestellen, erhalten Sie ab Ausgabe 8 einmal im Monat eine Lieferung mit 4 Ausgaben zum günstigen Preis von € 39,96.

    Wie viele Ausgaben umfasst die Sammlung?
    Derzeit sind 80 Ausgaben geplant.


    Hast Du meinen ersten Post gelesen, Surion? Da steht ein Teil der Antworten schon drin! :nafl-unglücklich:


    1. Nach meinen Infos ist "Conquest" auf 1,5 bis 2 Jahre ausgelegt. Bin aber nicht sicher. Müsste man prüfen.

    Das Heft ist JEDERZEIT kündbar.


    2. Keine Ahnung. Ich gehe aber davon aus.

    Sie werben ja damit, dass man 2 spielbare Armeen in der Zeit ausbaut.

    Desweiteren sind ja auch große Modelle wie Fahrzeuge geplant. Die werden sicherlich nicht in einem Heft kpl erscheinen, sondern über mehrere Ausgaben verteilt.

    Solche Heft-Formate kennt man ja schon aus Schiffs- und Flugzeugbausätzen, die über einige Ausgaben erscheinen.

    Von daher gehe ich davon aus, dass es GANZE Einheiten geben wird.

    Was im Rahmen des Abos "vermutlich" erscheinen wird, kann man auf englischen Sites sehen (da gibt es dieses Format schon länger) gibt / kann man auf Bildern schon anschauen.

    Einheiten, Fahrzeuge, auch Gelände.


    3. 1,99 Euro erstes Heft. Heft 2 für ca. 6 Euro mit Heft 3 gratis (also ca. 3 Euro pro Heft), danach € 9,99 pro Heft und Inhalt.


    4. 4 Hefte pro Monat, die auch geschlossen einmal im Monat auf einmal geliefert werden. Erst mit (oder nach?) Lieferung werden die € 39,99 fällig.

    Man kann sogar dann noch abbestellen und die 4 Hefte zurück schicken.


    Und weil ich heute darauf angesprochen wurde:

    würde sich jemand aus dem Raum Ingolstadt/Nürnberg finden, der sich das Abo mit mir teilen würde, dann würde sich in meinen Augen ein Weg finden.

    Entweder die Hefte auf 2 Monate sammeln und dann per Post schicken (Porto teilen?), oder wir versuchen einmal im Monat (oder alle 2 Monate) einen Spiele/Bemalabend zu machen.

    So etwas in der Art...

    Die Goodies/Geschenke (40k-Becher, Sammelordner, Kunstdrucke) könnte man halt aufteilen.

    Gestern bin ich bei Thorsten auf die erste Ausgabe für "Warhammer 40.000 CONQUEST" gestossen.

    Das erste Magazin (zum Spottpreis für € 1,99) zu 40k. 3 Space Marines, Pinsel und 3 (!) Farben für € 1,99.
    Leider hab ich das Magazin nicht mehr im Handel (Schande über Dich, dass Du nicht gefragt hast, Prince!!!!), aber im ABO gibt es das noch.


    Geplant ist das Magazin im Abo zu nehmen.

    2. Ausgabe mit 3 Plague Marines inkl. 1 Farbe und 1 Spielmatte und 2 Mess-Stäbe.

    3. Ausgabe mit 3 Primaris Space Marine Reavers und Farbe. Immer dabei ein Magazin mit etwas Hintergrund, Bastel- und Bemalhilfen.

    Dazu gibt es alle paar Ausgaben ein paar "nette Geschenke für eine 40k-Tasse/Becher, Poster, Bemalhalterung oder ein Buch mit Kunstdrucken.


    Ab Ausgabe 4 gibt es im Monat 4 Ausgabe für € 39,99.

    Anfangs offenbar Space Marines mit Chaos Plague Marines im Wechsel - alle möglichen Modelle - später auch große Modelle wie Panzer.

    Später kommt dann auch Gelände.


    https://warhammer40000conquest.de


    Ich hätte voll Bock auf die Plague Marines und es wäre eine neue Erfahrung z.B: jeden Monat die Modelle zu bemalen, die gerade erschienen sind.


    Meine Frage:

    hätte jemand aus dem Raum Ingolstadt/Weißenburg/München Interesse an einem "halben" ABO?

    Space Marines hab ich genug (bis auf wenige Modelle), aber an den Plague Marines hab ich Interesse.

    D.h. ich würde gerne je 2 Ausgaben inkl. Inhalt im Monat abgeben.

    Alleine ist mir das zu viel Geld und auch zu viel Inhalt.

    Im Prinzip habe ich nur darauf gewartet, dass hier jemand einen Thread eröffnet :) Und irgendwie wollte ich nicht der Erste sein.


    Diesmal hatte ich mir fest vorgenommen, dass ich meine Vorsätze in Worte fasse.

    Ein schwieriges Thema, denn dann muss ich mich auch daran messen. Aber ich wage es :)


    Tabletop

    Das sind für mich vor allem Warhammer Fantasy, Warhammer 40.000 und Star Wars Armada.

    Grundsätzlich würde ich alle Systeme gerne mehr spielen.

    Realistisch betrachtet werden es nicht deutlich mehr Spiele werden als 2018.

    Dazu müsste ich meinen Horizont erweitern in Sachen Spielepartner und dazu fehlt mir meistens die Muse.

    Bis jetzt waren meine Gegner meist die Freunde aus Nürnberg und Weißenburg. Um andere Gegner habe ich mich nie bemüht.

    Ein Lichtblick: die Gruppe um ein paar Spieler in München (Germering). Die nächsten Wochen wird sich zeigen, ob das für sie (und mich) taugt...

    Ein Termin für Ende Januar steht!


    Lernen, lernen, lernen...

    Wenn es nicht viel mehr Spiele werden können, dann ist ein ganz großes und wichtiges Vorhaben, dass ich regelfester werde.

    Meine Spiele 2018 waren geprägt von Unsicherheiten und Unwissenheit selbst elementarer Dinge.

    Und auch wenn mir deshalb noch niemand Vorhaltungen gemacht hat: so ein Spiel zieht sich einfach in die Länge und es ist mir einfach peinlich, dass ich viele Sonderregeln meiner Armeen nicht wirklich kannte oder schlicht wieder vergessen hatte.

    Das soll sich ändern!

    Mit viel Lesen und Vorbereitung. Mit Spickzetteln über Sonderregeln und natürlich mit Übung.


    Basteln / Bemalen

    Eine komplette Armee bemalen in wenigen Wochen - no way!

    So etwas wird für mich nie realisierbar sein.

    Dazu werde ich viel zu oft durch PC-Spiele und andere Dinge abgelenkt.

    Aber immerhin habe ich im letzten Jahr meine lange Bemal-Unlust abgelegt und erstmals mehr als ein Dutzend Modelle bemalt oder fertig bemalt.

    Diesen Trend will ich beibehalten und weiter ausbauen!


    Für 40.000 gilt es Gelände (überwiegend Ruinen) zu bemalen, um einen Grundstock zu bekommen.

    Außerdem warten die bestehenden Armeen der Dark Angels auf Panzerunstützung und die Tyraniden auf große Kreaturen.


    Für Fantasy warten nicht einige wenige, sondern DUTZENDE von angefangenen und nicht beendeten Projekten auf Fertigstellung:

    Abteilungen / Hellebardiere des Imperiums, Kriegsmaschinenbesatzungen, Ritter des Imperiums, Orks, und Goblins, ein Phönix der Hochelfen um nur einige zu nennen.

    Hier will ich unbedingt den Berg an teil-bemalten Figuren abbauen.


    Die Bilanz

    Erstmals möchte ich in 2019 mehr Figuren bemalen als ich kaufe bzw. geschenkt bekomme.

    Nicht leicht für mich, denn ich will meistens viel mehr, als ich dann wirklich fertig stelle.

    Der Berg ist in den letzten 5 Jahren beständig gewachsen.

    Dafür werde ich dieses Jahr erstmals für mich Buch darüber führen, was ich bemale, fertig stelle UND was ich an Neuanschaffungen mache.


    Ich bin gespannt.

    Ich hatte hier zwar nicht gepostet, aber im großen und ganzen hatte ich doch ein paar Vorsätze für das Hobby 2018.


    Mehr Warhammer (Fantasy, 40k), mehr Star Wars Armada


    Armada

    Armada wurde dieses Jahr leider sträflich vernachlässigt. Gerade mal 1 Partie! Immerhin ein großer Sieg :)

    Da ich nur Bernd (in Nürnberg) als möglichen Partner kenne und ich mich nicht aktiv um eine Spielergruppe bemühe, wird es wohl bei max. 2 Spielen bleiben.


    Warhammer Fantasy

    Bei Fantasy waren es gerade mal vieri Partien - alle gegen den Prinzen. Ein Sieg, ein Unentschieden, zwei Niederlagen.

    Beide Armeen waren im Einsatz: Hochelfen und Chaos Krieger. Wobei die Chaos Krieger die bessere Bilanz hatten (Sieg und Unentschieden).


    Warhammer 40.000

    Für 40k waren es schon mehr: 5 Spiele!

    3 Niederlagen, 1 Unentschieden, 1 Sieg.

    2 Niederlagen und 1 Unentschieden mit meinen Tyraniden, 1 Sieg mit den Dark Angels und eine Niederlage mit meinen neuen Necrons.


    Insgesamt eine überschaubare Anzahl an Spielen.

    Und eine eher schlechte Bilanz an Siegen.

    Bei den Necrons lag es sicherlich am ersten Spiel mit neuer Armee.

    Aber... auch zum großen Teil an meinen riesigen Regellücken, die ich bereits 2017 schließen wollte.

    Da muss ich ein schlechtes Resümee ziehen... das ist 2018 nicht besser geworden. Eher schlechter.


    Bemalen

    In Sachen Statistik kann ich mich nicht mit anderen Forumsteilnehmern messen.

    Aber 2018 war nach langer Pause ein deutlicher Trend in Sachen Bemalen zu erkennen: immerhin 33 (!) Miniaturen.

    Überwiegend für Warhammer Fantasy, aber es waren auch 10 Necron Immortals für 40k dabei.

    Und: es waren viel mehr Figuren als die letzten 4 Jahre zusammen!


    UND ich habe endlich etwas erledigt, was ich schon lange vor mich hingeschoben und 2018 endlich realisiert habe:

    sämtliche Armeen für 40k und WHFB wurden überarbeitet. D.h. neue Basenränder - das (für mich) nicht mehr zeitgemäße "Goblin Green" wurde durch Braun bzw. Dunkelbraun ersetzt.

    Sämtliche Basen ALLER Armeen (Dark Angels, Tyraniden, Chaos Krieger, Hochelfen) wurden mit neuen Grasstreu bzw. Grasbüscheln angepasst.

    Das war viel Arbeit. Darauf bin ich stolz!

    Für die Hochelfen wurden Regimentsbasen erstellt, bestreut und mit Gras versehen. Top!


    Der Rest vom Hobby

    2018 war auch das Jahr, in dem ich mich konsequent von "Altlasten" getrennt habe.

    Nie war die Trennung leicht, aber dafür komplett: ich habe sämtliche Blood Bowl-Teams verkauft und auch meine 2 kompletten Flotten für Battlefleet Gothic.



    Der Ausblick für 2019

    Nach meiner letzten Niederlage bei WHFB habe ich mir länger Gedanken gemacht und ein MUSS für 2019 ist: mehr Vorbereitung.

    Bessere Regelkenntnisse, Spickzettel für Sonderregeln, Armeebücher kennen etc.

    Ich möchte mich mehr mit meinen Armeen befassen.

    Immerhin gibt es nicht nur mir Sicherheit, sondern auch meine Spielepartner an der anderen Seite des Tisches haben etwas davon.


    Mehr Bemalen

    2018 könnte der Knoten der völligen Bemal-Unlust geplatzt sein. Nun muss ich weiter am Ball bleiben.

    Für 2019 möchte ich viel Gelände (vor allem Ruinen für 40K) bemalen, meine Dark Angels Armee weiter ausbauen (Primaris Marines, Panzer) und vor allem endlich die vielen angefangenen und halb fertigen Modelle beenden.

    Das wäre nicht nur gut für die Statistik, sondern auch fürs Ego.


    Mehr Hobby, mehr 40k.

    Für 2019 möchten die Nürnberger und ich ein "regelmässiges" Event für 40k starten. D.h. 3-4 Schlachten im Jahr an unterschiedlichen Standorten mit 3-4 Spielern.

    Außerdem habe ich mit 2 Münchner Spielern zwei vielversprechende Kontakte aufgetan für 40k.

    Mit dem Prinzen wurden schon erste Termine vereinbart und vielleicht geht in Ingolstadt ja doch mal was zusammen!?

    Zu einem Zeitpunkt, als ich noch nicht ans Aufhören mit BB gedacht habe UND mir damals die neue Grundbox gekauft hatte, empfand ich das als Schlag ins Gesicht.

    Die Teams sind am Spiel (und den Fans) vorbei entwickelt worden.

    Teams zu erstellen, bei dem wichtige Positionen nicht sofort besetzt werden können... geht gar nicht.