Beiträge von miko

    Aus Niederlagen lernt man mehr als aus Siegen


    Royal Rumbbl (RR) in Farchach. Raum derselbe wie immer. Perfekt geeignet für BB Bedürnisse. Essen im Haus in anständiger Qualität zu humanen Preisen. Orga solide wie immer ohne viel Tam Tam. Neben dem WSC in Weißenburg ist der Royal Rumbbl mein zweites BB Wohnzimmer. Miko mal wieder mit Skaven unterwegs


    Diva – Juggernaut

    2 Blitzer – je mbl

    4 Gutter Runner, 1x block, 1x strip ball

    2 Werfer, 1 Leader

    4 Linos

    2 RR


    1. vs Duhfster mit High Elf 2:0


    Und weil ich immer gegen ihn auf dem RR spiele gleich als erstes gegen Duhfster und seine High Elf mit 11 Mann und 4 RR. Ich die offense und spiele auf spätes 1:0. Ich verlagere den cage rechts – links. Und nehme ihm dank mighty blow auch ein oder zwei Leute runter. Die Zonendefense von ihm steht ganz ordentlich aber er verachlässigt oft die Flanken ein bisschen. So kann ich in turn 8 scoren. In Hälfte zwei lässt er sich an den Rand abdrängen. Ich surfe zwei Mann und ein oder zwei Leute nimmt mein mighty blower noch runter so das ich am Ende 10 Ratten gegen 6 HE spiele. Das kann er nicht halten und daraus folgend geht der balltragende HE Werfer auch noch ins Publikum. Das ist das 2:0.


    2. Spiel vs Siggi mit High Elf 2:1


    Bekomme ich gleich den zweiten Hochelfen serviert. Ich wieder die offense baue den cage für wieder einen langsame offense. Eigentlich erwarte ich richtig Druck auf den cage, aber der Siggi spielt ganz ruhig und gechillt step away defense, dass man aufpassen muss, das einem am Ende nicht die Zeit ausgeht. Ich quetsche mich am Rand durch und dann macht er den 4+ dodge in den cage und mit viel Elfenmagie und ohne RR hat er am Ende des turns den Ball in der Hand. Da komme ich nur noch mit dem strip baller hin, in Unterzahl. Mit RR klappt es , Ball verspringt günstig umd die Ratten machen doch noch wie geplant das 1:0 in turn 8. Der oneturner scheitert am 4+ dodge.

    In Hälfte 2 spielt er slow offense, will den cage zu machen und bringt beim Dodge die 1. Er nimmt keinen RR ( wo er imo hätte einen nehmen müssen) und ich komme 1D mit dem strip baller hin. Leider fängt er den bouncing ball. Das hätte aber auch das break zum 2:0 sein können. Manchmal spart der Siggi zu viel an seinen RR. Ist mir mehrfach aufgefallen. Danach komme ich an den Ball nicht mehr ran. 1:1 im achten. Und mit den 3 verbleibenden RR für die Ratten mache ich noch den OTTD.

    Kompliment an Siggi, der nicht nur sehr stark spielt, sondern dabei auch noch absolut sympathisch und entspannt am Brett sitzt und auch so eine knappe Niederlage mit Contenance hin nimmt, obwohl er hier das Unentschieden sicher verdient hat.


    3. vs PumpkinBroter mit Underworld


    Ich die offense. Langsamer cage usw… Ich habe viele block turn over und in turn 6 schon alle RR verbraucht, da schafft Pumpkin es doch tatsächlich mir den Ball in turn 6 vor der Linie abzugrätschen. Den könnte ich in turn 7 auf die 2+ wieder aufnehmen. Eins natürlich. Ich habe den Ball vorher so abgedeckt, das er in turn 8 nur in einer tacklezone liegt. Ich kann die Tacklezone mit einem Blitz vom Ball weg bekommen und könnte danach den Ball mit dem WEerfer nehmen und einlaufen. Der Blitz ist Doppelskull. Na ja.

    In Hälfte 2 denke ich gar nicht dran, mir so eine langsame offense anzugucken. Der Rattenoger blitzt sich an den cage und ich stelle Pumpkin zu. Er dodgt auf die 4+ . Danach steht er so schlecht, dass ich mir den Ball und das 1:0 hole. Danach bekommt er wieder Druck und muss turn 7 scoren. Und die 2 turns reichen den Ratten für das 2:1.


    4. vs Rolo mit Zwergen 2:2


    Die Zwerge sind so richtig innovativ geskillt. 4 mal guard, 2 mal mighty blow. Allein schon deswegen sollten Zwerge verboten werden, alle Teams sehen absolut gleich aus. Bis zum 1:0 für die Zwerge dauert es genau 5 Minuten, weil bei den ersten 4 Blocks 3 Ratten Cas sind und das Foul noch einen Blitzer in die ko Box schickt und ich danach einfach nur noch weg laufe. Für den OTTD habe ich dieses mal 4 RR. Klappt. In Hz zwei mache ich in turn 3 oder 4 das 2:1. Länger kann ich das in starker Unterzahl nicht hinaus zögern. Danach bringt ein Zwerg an der Line den Quadskull. Rolo bekommt Druck. Ich habe zwei Möglichkeiten den Ball 2D zu blitzen und verwürfele beide. In turn 7 hat er sich dann bis zur TD Zone gegen 4 Ratten vorgekämpft und ist von allen 4 Ratten abgeguardet und ohne RR. Da würfelt er sich trotzdem zum 2:2 raus. Na ja. Positiv – in aussichtsloser Unterzahl Unentschieden gespielt. Negativ: Das Spiel kann ich eigentlich sogar gewinnen. Meine Würfel hatten was dagegen und seine waren Pro. Oder wie Rolo es formuliert. Souverän von ihm gespielt. Das Unentschieden gegen 4 Ratten feiert er wie einen Sieg.


    5 vs. Pepe Mit HE 5:0


    So oft, wie ich gegen HE spiele müssen die jetzt wohl gut sein. Das nützt Pepe allerdings nichts, denn in der ersten Hälfte drücke ich ihm und seinen HE 5 Cas und ein ko rein. 1:0 zur Hz. In der zweiten Hälfte versucht er noch, mit den verbliebenen 5 Mann eine offense aufzubauen, aber nicht gegen 11 Ratten. Schnelles break zum 2:0 und danach würfelt der miko noch dreimal Blitz. Manche würden das Overkill nennen. Am Ende 5:0 glaube ich. Muss man nichts zu sagen. Solche Spiele gibt es halt auch…


    6. vs Topas mit Zwergen 1:2


    4 mal guard – check. Mbl – check. Oh statistisch signifikante Abweichung, ein Runner hat block. Er bekommt die offense. Dieses mal habe ich nur ein oder zwei ko und kann doch tatsächlich mitspielen. An den Ball komme ich trotzdem nicht. Aber in turn 7 kann ich ihn zum Scoren bringen und 2 turns reichen den Ratten für den Ausgleich. Am Nachbartisch hat Siggi in 2 Minuten aus den Imperial Nobility Kleinholz gemacht. Also muss ich für einen Turniersieg gewinnen. Das versuche ich. In turn drei gehe ich an den Rand und werde zugestellt. Ich kann nach hinten raus dodgen – Doppeleins. Pech? Nö. Ich habe genau gesehen, dass ich da am Rand eingebaut werden kann und gehe da trotzdem hin. Die Doppeleins ist eigentlich nur die logische Konsequenz. Ich darf da einfach nicht stehen, insbesondere nicht in turn drei. Ich will doch eh erst in turn 8 scoren. Aber nein, miko stellt seine Ratten schön auf einen Haufen am Rand, damit er auch richtig Stress bekommen kann und komplett eingebaut wird. Das macht Topas ziemlich gut und ich muss den dodge auch noch früh machen. Da stehen dann eben noch 5 oder 6 Ratten in Tacklezonen und dann kann man sich nicht beschweren, wenn das Team anschließend auch noch klein gehäckselt wird. Danach steht Topas nicht so gut und ich käme einmal mit 3+ dodge 2D und RR hin. Nö. Im nächsten Zug steht er wieder nicht gut und ich kann den Ballträger mit 1D frei pushen. Skull -RR-Skull. Danach ist es vorbei. Das sind natürlich keine optimalen Würfel , aber wenn ich nicht an den Rand gehe, muss ich die nicht machen. Am Ende 1:2 Niederlage wegen Stellungsfehler ( und nicht wegen der Würfel!).


    Fazit: Schönes Turnier wie immer. Endlich mal wieder live gespielt. Am Ende Platz 2. Am Ende hat die Kondition ein bisschen gefehlt😊. Denn leider war das letzte Spiel spielerisch das Schlechteste. Die Niederlage nur folgerichtig und eben nicht dem Würfelpech geschuldet. Denn schlechte Würfel hatte ich in dem Turnier sicher nicht.

    Lieber Kapitän, bitte lies deine emails


    miko war mit Team Unqualified auf dem German Team Bowl


    Anreise und Turnierorga.

    Miko war mal wieder mit der Bahn unterwegs. Ingolstadt – Köln im 4 Stunden ist sehr schnell, kein Umsteigen, keine nervigen Staus, keine lange Busfahrt zum Flughafen – gekauft. Der kleine Schocker, dass es den Waggon mit meinen Sitzplätzen einfach nicht gab, hatte ich schnell verdaut. Ich wurde per email benachrichtigt, mit neuer Sitzplatzreservierung. Vielleicht sollte ich doch einmal auf Arioso hören, der mir das Lesen meiner emails aus turnierorganisatorischen Gründen schon einen Tag vorher empfohlen hat. Der GTB war erwartungsgemäß hervorragend organisiert. Endlich wieder ein ordentliches over the board game. Raum top, Orga unaufgeregt, mit gutem Zeitmanagement, Mittag im Haus. Die Rahmenbedingungen und die Orga beim German Team Bowl passen einfach. Noch mal einen riesigen Dank an Andreas für dieses wunderbare Turnier, der uns zwei Tag seiner sicher kostbaren Zeit schenkt, damit wir Spaß haben. Schön auch mal wieder die ganzen Leute gesehen zu haben oder endlich auch mal die Gesichter zu den Namen, gegen die man sonst nur auf fumbbl unterwegs ist. Und dann wurde gespielt.


    Miko mit Skaven

    Rattenoger – block

    2 Blitzer – mbl, mbl

    4 GR – strip ball, block

    2 Werfer- Leader

    4 Lineman

    2 RR



    1. vs Fleisch mit Humans 1:1 /2:0 Cas


    Es gib sicher bessere match ups für Skaven. Allerdings kommt Fleisch ohne mighty blow (sehr gut für mich) und mit 5 mal guard (ganz mies). Ich bekomme die offense. Bisschen Geplänkel und Mitte der Hz breche ich mit den Skaven durch. Allerdings habe ich mich verzählt. (oder war ich nur von Fleisch unglaublich grellen Tom Selleck Hawaihemd geblendet? Möglich, man kann Augenkrebs davon kriegen…) Und so kommt eine Blitzer mit 2 goes einfach mal hin und kann sofort den Blodge gutter runner powen. Ich kann zwar recovern, aber es kostet alle RRs und ich muss in turn 7 scoren. Obwohl ich ohne RR unterwegs bin, kann ich eine gute defense stellen. Fleisch dodged einfach auf die 4+ durch. Den Ausgleich habe ich mir redlich verdient. In Halfte zwei fängt das mighty blow der Skaven an zu wirken und die offense der Humans stockt. Am Ende gibt sich Fleisch mit dem Unentschieden zufrieden, weil der score ihm anscheinend zu riskant ist. Ich bekomme noch einen 1D auf den Ballträger, der fällt und der beste Thrower des Spiels scheitert aber am 4+ Pass. Das wäre aber auch ein schmeichelhaftes Unentschieden gewesen. Fleisch hat solide gespielt und ich war insbesondere in Hälfte eins richtig mies.


    2. Vs Raztout mit Lizards 1:1/ 3:2


    5 mal block, 4 mal Saurus, einmal Krox. Ich kenne ihn nicht, obwohl er auch sehr erfolgreich fumbbl turniere spielt. Aber es ist schnell klar, dass ich hier einem sehr guten Spieler gegenüber sitze. Ich bekomme wieder die offense. Es gitb ab der Mittellinie kaum Raumgewinn.. In turn 5 blitze ich mir mit dem RO eine kleine Lücke. Zwar muss ich mit den Gossenläufern dodgen, aber ist ja alles 2+ mit eingebauten RR. Zuerst der Ballträger. Der zweite GR - Dodge ist Doppeleins und danach kann sich Raztout aussuchen, mit welchem Spieler er mich denn jetzt 3D blitzen möchte. Der Ball geht in die crowed und fliegt wieder tief in meine Hälfte zurück. Ich kann noch mal aufnehmen, aber ich verliere den Ball zweimal und zweimal wird der springende Ball vom blitzenden Saurus gecatched. So gehe ich 0:1 in die Hz. Da die Skinks gg den strip baller mies aussehen, nimmt er den Ball lieber mit einem Saurus. Klappt auch gleich beim ersten Versuch. Und der kommt in einen soliden cage, so dass ich wenn ich hier noch einen Blumentopf gewinnen will, anfangen muss wilde Sachen wie 5+ dodges und -2D zu nehmen. Das klappt in turn 5, er failed die Ballaufnahme und ich kann mit dem Werfer auf eine Lino passen. Den kann er nur noch mit einem Skink tackeln und ich mache noch das Unentschieden. Muss ich wieder zufrieden mit sein. Der Dodge in Hz 1 ist natürlich Pech, aber er bringt mich eben auch dazu, dass ich den machen muss.


    3. Vs Vito mit Amazonen 2:1 / 1:0 Cas


    Amazonen sind ja so unglaublich billig, 14Mann, 4 RR und Apo. Ich wieder die offense, laufe einfach hin und her. Die Amzonen versuchen zu folgen, aber mit der MA9 sind sie irgendwann überfordert. So muss ich in turn 8 einfach eine Lino wegpushen und kann einlaufen. In Hälfte zwei stellt er mir ein paar Leute runter und ich mache immer wildere Sachen. Aber einmal klappt der 5+ dodge für den -2D nicht und einmal klappt (erwartungsgemäß) der -3D jeweils mit strip ball nicht. Ich rerolle nicht und spare für den Oneturner. Der läuft wie am Schnürrchen und ich hätte die 2 verblieben RRs gar nicht gebraucht. Manchmal muss man einfach auch dirty gewinnen. Hab ich hier gemacht.


    Fazit Tag eins: Durchwachsen. Am Anfang hatte ich noch ein paar Starschwierigkeiten, vielleicht auch ein bisschen Pech (gehört dazu). Dafür dann den OTTD durchgedrückt. Und wenigstens nicht verloren, dawar ich in Spiel 1 und 2 nicht weit von weg.


    4. Vs Saebelsultan mit Zwergen 2:0 / 4:1 Cas


    4 mal guard, 2 mal block und Death Roller. Wenn mich jemand fragt, wogegen ich nicht spielen will - das ist verdammt nah dran. Ich bekomme die offense und er stellt seinen Death Roller nicht auf? Die Angst vorm schnellen TD? Ich dachte, den will er doch eigentlich. Dann stellt er sich noch surfbar auf. Ich bekomme eine schnelle Cas und ab da ist für mich klar, das der Death Roller genau einen turn auf dem Feld stehen soll. Nach 4 oder 5 turns habe ich ihm 2 Cas gemacht und drei Leute gesurfed. Ich score turn 8. Der Death roller bribed nicht. 9 Zwerge gegen 11 Skaven. Aus den Zwergen mache ich schnell 7 und danach geht es nur noch darum ob er nur 2:0 oder höher verliert. Freches Würfelglück zum Quadrat…


    5. Vs Azenth Skavenmirror 2:1 / 2:1 Cas


    Selbes Roster mit 2 mal guard auf den Blitzern und wrestle statt strip ball. Er gewinnt den coin toss und gibt mir die offense. Da freue ich mich, denn die hätte ich so oder so gewollt. Offensichtlich hat er gute Erfahrungen damit gemacht, aggressiv sofort auf die Leute drauf zu gehen und die guarder so zu stellen, dass man sich nur schwer befreien kann. Dadurch bekomme ich allerdings in jeder Runde sehr viele Blocks und stelle Azenth 3 oder 4 Mann in die ko Box. Das bezeichnet Azenth wiederholt als Würfelglück. Ich behaupte, dass er froh sein kann, dass er nicht noch 2 oder 3 Cas gefressen hat, denn ich gehe immer mit mighty blow drauf und er stellt sich jede Runde wieder ran. Ich score turn 8. Der OTTD geht schief, weil der Lino zu Boden geht statt Push. In Hälfte 2 entscheidet sich Azenth für Risiko und macht den schnellen TD. Danach habe ich 6 turns Zeit für den Sieg. Azenth ist wieder unzufrieden damit, dass mit mbl mehr Leute bei ihm vom Feld gehen, als ohne mbl bei mir. Er versucht am Schluss noch den Wahnsinn, klappt aber nicht. Am Ende gewinne ich über die Zeit 2:1.


    6. Vs Flytime mit Khorne 3:1/ 2:5 Cas


    Er bekommt die Offense . Leider, denn nach den ersten Blocks bin ich schon 2 Mann weniger. Jetzt kann ich mir anschauen, wie Mister Universum alias Bloodthirster einen Spieler nach dem anderen runter nimmt. Da habe ich keine Lust zu. Ich blitze mit dem Rattenoger seinen cage an, damit er wenigstens ein bisschen Druck gegen den Ball bekommt. Der Bloodthirster bringt den Doppelskull, Loner no. Und plötzlich steht da ein Block Rattenoger neben einem mäßig abgeguardeten Ballträger. Und sogar 2 Mann daneben für Animal Savagery. Der Rattenoger blockt und fängt auch gleich noch den scatternden Ball. Ich kann die Khorne so einbauen, das er nur mit vielen Würfeln 1:1 hin kommt. Der Rattenoger steht und ich kann ihn aus dem Knäuel Richtung Gutter Runner für einen hand over chainpushen. Das ist das 1:0. Flytime ist hier turn 7 schon ohne RR unterwegs, weiss aber das er für ein gutes Ergebnis in Hz scoren muss. So versucht er die long bomb, es gibt wildly inaccurate, ich deflecte auch noch und der Ball verspringt frei genau neben einen GR in range. 2:0 zur Hz. Ich Hz drei mache ich zügig das 3:0. Und dann gucke ich mir noch ein paar turns an, wie eine Ratte nach der anderen vom Feld geht. Den 3:1 Anschluß kann ich nicht verhindern, muss ich auch nicht…


    Fazit: Ist natürlich immer schwer, was zum Team zu sagen, wenn es insgesamt gut gelaufen ist. Nach bescheidenem Start am Ende 4-2-0. Und das mit für Skaven sehr ungewöhnlicher Cas Bilanz von 14:9. Das kann man jetzt auf 3 mal mbl schieben, kann aber auch einfach Glück gewesen sein. Mir liegt das Roster so. Ich spiele die Ratten nahezu kontaktfrei und da möchte ich, das der eine Blitz mit mbl kommt. Jemand der spielerisch nicht so limitiert ist, wie ich, schafft es vielleicht den guarder immer da stehen zu haben, wo er ihn braucht und den mbl frei für den Blitz. Ich bin mit 2 mal mbl zufrieden. Ich nehme den Ball nach wie vor mit dem Blodge GR. Trotzdem bin ich (wieder) bei 2 Werfern, weil ich mehrmals die Situation hatte, das der gutter runner den Ball holt, hand off auf den Werfer macht und der feuert das Ding weg. Ich bin auch unbedingt bei 4 GR, weil man so nicht alle schützen muss (und kann). Rattenoger mit block ist ein No Brainer (wenn es kein Double gibt juggernaut) , strip ball ist ein Game Changer. Den würde ich nie wieder für wrestle her geben. 2 RR ist wenig, es geht aber. Insbesondere mit leader.


    Neue Regeln. Fühlt sich auch auf dem Brett nach wie vor wie Blood Bowl an. Die Passregeln sind imo gewöhnungsbedürftig. Ich habe im gesamten Turnier einen Jump gemacht, was wahrscheinlich eher daran lag, das man das noch nicht so auf dem Schirm hat. Animal Savagery als RO Skill ist sehr gut. Wenn es nicht drauf ankommt, kann man immer vom RO weg gehen. Und wenns wichtig ist, macht er seine Aktion auf jeden Fall. Das ist stark.


    Noch mal Vielen Dank an Arioso für ein Top organisiertes Turnier. Fürs Team Unqualified lief es durchwachsen. Am Ende 10. Im Single 3. Hauptsache Spass, der war da…