Beiträge von Surion

    Lawmen


    Unglaublich, aber wahr: Ich habe es ebenfalls geschafft eine Bande für Dead Man's Hand (oder auch jedes andere beliebige Old West Skirmish System) zu bemalen. Und zwar die Gesetzeshüter!


    Und das sind sie:









    Jetzt bin ich gespannt, auf deren ersten Einsatz!

    Durchbruch


    Beim NAFL@war Event waren Bob und ich für eine weitere Schlacht Star Wars Legion verabredet. Während er eine sehr ähnliche Streitmacht wie beim letzten Mal [Star Wars Legion] - Für die Rebellion">(siehe hier) ins Feld führte, stellte ich ein wenig um.


    Neben drei Gruppen Sturmtruppen, Scouts und zwei 74-Z Düsenschlitten kamen dieses Mal ein E-Web Geschütz, ein Sniper Team und Boba Fett dazu. Außerdem wurde die Streitmacht dieses Mal von General Veers angeführt.



    Sturmtruppen in Startposition


    Wieder hatten wir mit schlechten Sichtverhältnissen zu kämpfen. Das hätte ich verhindern sollen - denn dieses Mal hätte ich auch gerne von Anfang an auf größere Entfernung geschossen. Außerdem war auch die Aufstellung wieder so, dass wir uns hauptsächlich von den kurzen Seiten gegenüber standen - also einen weiten Weg hatten.


    Die Rebellen schickten (wieder) zwei Gruppen TaunTauns und Luke Skywalker nach vorne. Die versuchte ich so gut es ging aufzuhalten. Und außerdem wollte ich mich zeitgleich um die gegnerischen Sniper Teams kümmern.



    Unten: die Scouts - oben mittig: ihr Verderben...


    Auf beiden Seiten gab es schnell Verluste. Meine Scouts waren die ersten, die ich komplett entfernen musste. Allerdings schaffte ich es dieses Mal endlich eine Seismische Bombe zu zünden. Zum ersten Mal seit ich sie bemalt habe! Geil! ^^



    Boba Fett hat gerockt! Bevor auch er den TaunTauns zum Opfer fiel...


    Letztlich musste ich mehr einstecken als die Rebellen. Und am Ende hatte ich nur noch Veers und zwei sehr zusammengeschrumpfte Einheiten Sturmtruppen übrig. Eine von denen schaffte es auch in die gegnerische Aufstellungszone - denn das war die eigentliche Mission.



    TaunTauns rammen einfach alles aus dem Weg...


    Es stand schließlich 1-1 nach Siegpunkten - die Rebellen hatten ebenfalls nur ein Trupp in meiner Aufstellungszone. Allerdings bedeutete das dann trotzdem den Sieg für sie - sie hatten mir ja wesentlich mehr Punkte ausgeschaltet. ||


    Fazit:

    Mir hat es wieder sehr großen Spaß gemacht. Und es lief schon ein klein wenig flüssiger als beim letzten Mal. Trotzdem habe ich mich wieder etwas über mich selbst geärgert - dass ich mich noch besser hätte vorbereiten können. Vor allem was meine eigene Armee anging. Ich glaube, da kann man durchaus noch mehr an Synergien etc. raus holen. Das muss ich einfach besser drauf haben. X/

    Schade, dass bei mir am Ende der eine Sturmtruppler beim Klettern aufs Dach abgestürzt ist. Denn sonst hätte ich die Schlacht tatsächlich gewinnen können. Bob war einfach zu versessen darauf meine Truppen auszuschalten und vergaß dabei anscheinend vollkommen die eigentlich Mission.


    Der Abend insgesamt war wieder ganz hervorragend! Danke an Ugolch für die Location. Und natürlich an alle anderen Teilnehmer für den geselligen Abend. Ich mag dieses Event wirklich sehr und freue mich auf den April!

    Schulden


    Irgendein Wookie hat mal Gaarkhans Bruder das Leben gerettet. Nur wurde der dann später trotzdem getötet. Also ging diese "Lebensschuld" auf Gaarkhan über. Und nun saß der Lebensretter in einem Imperialen Gefängnis... :rolleyes:


    Die Mission der Rebellen in dieser Nebenmission war einfach: die Tür der Zelle des Wookies öffnen und ihn befreien. Dazu mussten drei Terminals an drei Ecken der Karte gehackt oder kaputt geschlagen werden. Verteidigt wurden sie jeweils durch ein stationäres Geschütz - allerdings mit äußerst geringer Reichweite!



    Gaarkan ist schon mal zum ersten Terminal vorgeprescht...


    Die Rebellen ließen sich nicht viel Zeit und hasteten relativ schnell von einem Terminal zum nächsten um es auszuschalten. Die Geschütze wurden dabei vollständig ignoriert. Zu Recht - denn die haben auch so gut wie nix gerissen.


    Nachdem das letzte Terminal gehackt war, öffnete sich die Tür und der Wookie wurde raus gelassen. Sieg für die Rebellen! :huh:



    Diala schaltet das letzte Terminal aus und Gaarkhan befreit seinen Kumpel. Game Over...


    Fazit:

    Irgendwie kam mir die Mission fast schon zu leicht vor. Gut, ich konnte trotzdem zwei der vier Rebellen verwunden. Und die anderen beiden hatten auch schon ziemlich viel eingesteckt. Aber trotzdem kamen sie relativ gut durch.


    Ich glaube der Schlüssel zum Sieg für die Rebellen war tatsächlich, dass sie sich fast ausschließlich auf die Mission konzentriert haben - und gar nicht erst versuchten alle Feinde auszuschalten. Leider! Obwohl Jan ständig versuchte die Gruppe von was anderem zu überzeugen...


    Mir hat der Abend wieder super viel Spaß gemacht. Ist einfach ein cooles Spiel. Freue mich auf die Vorsetzung mit dem nächsten Haupteinsatz am Donnerstag, 02.04.2020!

    Der Auftakt


    Nun, der liegt mittlerweile leider schon ein bisschen zurück. Und leider habe ich es verpasst rechtzeitig davon zu berichten. Also so rechtzeitig, dass ich noch genau wüsste, was passiert ist... :rolleyes:


    Gestartet in die Kampagne sind Ugolch , Pauli & PumpkinBrother . Jan konnte leider nicht dabei sein.



    Die Startaufstellung...


    Und leider fuhren die Rebellen auch direkt ihren ersten Sieg ein. Ärgerlich. Aber ich denke es bleibt noch genug Zeit in der Kampagne um sie ausreichend zu demütigen... 8)


    Der Augenblick des Triumphes - für die falsche Seite... ||

    Mittlerweile haben wir die Kampagne des Grundspiels von Star Wars - Imperial Assault und die Mini-Kampagne aus Im Schatten der Zwillingssonnen durch gespielt. Zeit was Neues anzugehen. Also haben wir erneut die Kampagne aus dem Grundspiel gestartet! ;)


    Warum? Nun, der Hauptgrund liegt darin, dass ich einfach noch nicht mehr bemalt habe. :rolleyes: Und außerdem haben ja nicht alle Teilnehmer, die erste Kampagne mitgespielt. Noch dazu sollte auch durch den Aufbau der Decks der Agenda- und Nebenmissionskarten genügend Abwechslung im Vergleich zur ersten Kampagne geboten sein. Ich bin gespannt.


    Folgende Rebellen stellen sich dem Imperium entgegen:


    Ugolch   Mak Eshka'rey ("die Ziege")
    Pauli   Diala Passil
    PumpkinBrother   Biv Bodhrik
    Jan   Gaarkhan

    Vielen Dank an Bob für den coolen Bericht.


    Ja, die Schlacht war "ein Gemetzel wie ich es noch nie erlebt habe"! Dieses Mal leider an meinen Truppen. Ich wollte absichtlich hauptsächlich Standardtruppen einsetzen - und nahm deshalb vier Einheiten Stormtrooper mit. Leider fallen die aber halt auch wie die Fliegen. So normale Standardtruppen halten in Legion kaum was aus.


    Und auch meine Scouts wurden schon wieder ausgeschaltet bevor sie auch nur eine einzige Bombe legen konnten. Eines Tages kriege ich das aber schon noch hin... :rolleyes: Und v.a. auch, dass ich sie dann auch mal explodieren lasse...


    Nichts desto trotz hat die Schlacht großen Spaß gemacht. Mir gefällt Star Wars Legion nach wie vor sehr, sehr gut! Und ich freue mich schon auf die Revanche! Da werde ich es dem Bob dann nicht mehr ganz so einfach machen... :evil:

    Zunächst mal: vielen Dank, dass wir es trotzdem bei Dir ausrichten können!


    Ich fände eine Pizza Bestellung auch ganz cool - wenn es für den Ugolch passt. Irgendwie gehört die gemeinsame Komponente „Essen“ dazu! :)


    big_be kann mich freundlicherweise mitnehmen - und ich denke wir werden ebenfalls gegen 17.30 Uhr aufschlagen.

    Ich möchte mich mal vorsichtig anmelden. Dienstags bin ich erst später am Abend mobil. Meine Teilnahme hängt also stark davon ab wo wir spielen und ob mich evtl. jemand mitnehmen kann.


    Sollten diese Rahmenbedingungen passen, bin ich dabei! Am liebsten mit Star Wars Legion!

    Durchbruch


    Ich leitete für mich das Tabletop-Jahr mit einer Warhammer Fantasy Schlacht gegen die Orks und Goblins vom Prince ein. Als kleine Abwandlung zur üblichen Missionswahl, verwendeten wir die Regeln von 9th Age zur Festlegung der Aufstellungszonen, der Missionsart und zur Aufstellung der Armee an sich. Das war wirklich eine sehr coole Abwechslung und funktionierte in meinen Augen hervorragend.


    Wir spielten die Mission "Breakthrough", bei der am Ende derjenige extra Siegpunkte erhält, der mehr punktende Einheiten in der Aufstellungszone des Gegners hat.


    Nach den ersten drei Einheiten, stellte ich meine restliche Armee auf einen Schwung komplett auf - möglich, aufgrund der 9th Age Regeln. Und somit konnte ich mir den ersten Spielzug sichern.



    The Thin Black Line... - die Aufstellung der Dunkelelfen


    Nach der Aufstellung hatten wir beide eine Art "Verweigerte Flanke" - also unsere Hauptstreitmächte standen sich diagonal gegenüber.


    Es entwickelte sich eine sehr spannende Schlacht, bei der wir beide ein paar Rückschläge einstecken mussten. Mir wurde direkt im ersten Spielzug meine einzige Zauberin und mein General von Speerschleudern abgeschossen. Dafür stänkerte eine größere Einheit Wildorkreiter in der ersten Runde - wodurch sie dort erst Mal zurück blieben und später nicht mehr groß ins Spielgeschehen eingriffen.



    Noch steht die Zauberin selbstbewusst zwischen den Regimentern - statt sich einfach in einem von beiden zu verstecken. Und zu überleben...


    Letztlich nahmen wir uns beide etwa die Hälfte der Punkte - also ca. 1.000 - durch Verluste ab. Die Entscheidung zum Sieg brachte dann, dass ich eine Einheit Korsaren in der Aufstellungszone der Orks stehen hatte - diese es mit ihrem großen Block jedoch nur halb in meine geschafft hatten. Somit gewann ich das "Secondary Objective" und somit 400 Extra Punkte.



    Der gefürchtete dicke Block Orks! 8| Dieses Mal allerdings gar nicht als Horde...


    Man muss allerdings zugeben, dass wir uns nicht sicher waren, ob bei dieser Mission eine Einheit nun ganz in der gegnerischen Aufstellungszone stehen muss - oder ob es auch reicht, wenn sie nur zum Teil darin steht. Wir haben uns für die erste Option entschieden - und nachts hat Prince noch einen Passus im 9th Age Regelwerk gefunden, der das Gegenteil belegt. Tja... :rolleyes:


    Fazit:

    Mir hat die Schlacht großen Spaß gemacht. Sie war echt sehr spannend. Und Warhammer finde ich nach wie vor toll. Außerdem hat die Verwendung der 9th Age Regeln echt eine coole Abwechslung mit rein gebracht.


    Fazit NAFL@war:

    Super war es wieder! Vielen, vielen Dank an Ugolch für das Ausrichten und das lecker Chili! Zwar war ich schon ziemlich auf unsere Schlacht fokusiert, aber trotzdem fand ich es cool, wieder mit mehren Leuten auf einem Haufen zu hängen um dem Hobby zu frönen. Toll! So können die NAFL@war Events weitergehen.

    Ich bin auf der Suche nach acht runden 25mm Bases. Und zwar in schlicht und flach - also nicht so hoch wie die Games Workshop Bases. Z.B. von Renedra.


    Kann mir da zufällig irgendjemand weiterhelfen? Sprich: Hat zufällig jemand so was noch bei sich zuhause rum liegen und braucht sie nicht mehr?