Beiträge von Surion

    Clowns


    Wenn man den kurzen Spielbericht nicht unmittelbar nach der Schlacht verfasst wird es immer schwierig. Das habe ich leider nicht geschafft. Mal schauen an was ich mich noch so erinnern kann... :rolleyes:



    Die geballte Macht der Ultramarines - ja, das ist schon die ganze 500 Punkte Armee...


    Wie Pauli bereits erwähnt hatte, traten 500 Punkte Ultramarines gegen eine entsprechende Armee von Harlquins an. Das war echt ein abgefahrener Anblick als Pauli seine Minis aus den 80ern aufstellte. Dagegen waren meine ja schon richtig modern. ;)



    Die Spaßvögel...


    Wir hatten beide nicht viel dabei. Und das Spiel ging relativ schnell. Pauli durfte anfangen und stürmte mit allem nach vorne. Dabei wurde sein erster Trupp direkt ausgeschaltet. Den größten Anteil daran trug wieder einmal mein Captain mit der Vengeance of Ultramar.


    Schon ab dem nächsten Zug war eigentlich so gut wie alles im Nahkampf. Davor hatte ich schon ein bisschen Angst. Allerdings stellte sich heraus, dass die Harlequins zwar eine große Anzahl an Attacken hatten. Diese waren aber eher schwach und hatten keine Durchschlag. Also hielten die Ultramarines mit ihren dicken Rüstungen und den 2 LP locker durch.



    Im Rhino hatten sich auch noch ein paar Ultramarines versteckt.


    Beide Seiten zogen sich mehrfach aus den Nahkämpfen zurück (Fall Back). Für die Ultramarines aufgrund ihrer Codex Discipline nicht so wild. Und auch die Harlequins haben eine Sonderregel dass sie anschließend wieder schießen und sogar noch angreifen dürfen.


    Am Ende standen von den Eldar nur noch die beiden Charaktermodelle. Ein Troupe Master und ein Psioniker. Ich hatte noch mein Rhino und einen fast vollständigen Trupp taktische Marines. Da ich aber in einem Zug die volle Punktezahl bei den Primary Objectives erzielen konnte, gewann ich schließlich auch die Schlacht.



    Hauten dann doch gar nicht sooo fest zu, die Clowns


    Fazit:

    Das Spiel lief erstaunlich flüssig und schnell. Und hat trotz der geringen Größe echt gut funktioniert. Ich bin mit diesen kleinen Spielen aktuell echt ganz zufrieden. So kommt man immer besser rein.


    Was richtig geil war, waren die Miniaturen! Paulis uralte Harlequins sind der Hammer! Und meine Ultramarines sind größtenteils ja auch nicht sooo viel älter. Das zeigt mir mal wieder, dass es eigentlich kaum eine Grund gibt, alte Miniaturen zu "entsorgen". Man kann die gut und gerne nach 30 Jahren mal wieder auspacken und die aktuelle Edition damit ausprobieren!

    Vielen Dank an Prince und PumpkinBrother für die Mühe, die ihr euch für die Schlachtberichte gemacht habt! Gefallen mir beide sehr gut!


    Hier als kleine Ergänzung noch ein paar Impressionen von meiner Seite des Schlachtfeldes:


    Der erste Einsatz meines Rhinos - da musste ich einfach ganz schnell, ganz weit nach vorne düsen...


    ... war ne ganz tolle Idee! :rolleyes:


    Das sind jetzt dann aber mal 24 Zoll, bis zu diesem allerletzten Ork...

    Das ReRoll-Weekend wurde ja aufgrund der CoVid-19-Pandemie auf den gesamten Monat November verlängert. Wollen wir die Gunst der Stunde nutzen und heute Abend re-rollen?


    Wenn ja, würde ich von euch das Geld einsammeln (z.B. Paypal) und gesammelt überweisen. Wie immer geht es nicht nur um Geld für den Weissen Ring e.V., sondern natürlich gibt es auch wieder Preise für alle Mitmacher.

    Sehr gute Idee! Habe Dir bereits einen fixen Betrag überwiesen!


    Werde aber auf ReRolls selbst verzichten.

    Danke für die Organisation!


    Sollte die SPIEL 2021 stattfinden, werde ich wohl an dem Oktober Termin nicht am Start sein. Aber auf dieses Einzelschicksal brauchen wir hier jetzt mal keine Rücksicht nehmen. V.a. weil ich auch keine tolle Alternative parat habe... :S

    Im Kreuzfeuer


    Letzten Mittwoch besuchte ich PumpkinBrother um eine Partie Warhammer 40.000 auszuztagen. 1.000 Punkte. Ultramarines gegen Orks. Die Mission: Crossfire.



    Die Aufstellung auf dem herrlich vorbereiteten Spieltisch


    Pumpkin hatte die Wahl und überließ mir den ersten Zug. Zunächst freute ich mich. Allerdings stellte ich schnell fest, dass ich aufgrund der vorsichtigen Aufstellung der Orks gar nicht sooo viele Ziele für den Beschuss hatte. Trotzdem schoss ich auf alles was ich sehen konnte. Und orderte ein Orbitales Bombardement.



    Die Ultramarines sind in Formation aufmarschiert


    Ich konnte ein paar Orks ausschalten. Aber keinen Trupp komplett von der Platte nehmen.


    Dann kamen die Orks dran. In der Mitte der Platte stürmten der gegnerische Warlord, ein Mob Orks und ein paar Bikes in einen Nahkampf. Mein Captain in Terminatorrüstung stolperte dort dann auch noch mit rein.


    Ich hatte unglaubliches Glück mit meinen Rüstungs- und Rettungswürfen. So dass der Ansturm der Orks schon eher verpuffte.



    Ein Gemetzel wie ich's noch nie erlebt hab...


    In meinem zweiten Zug zog ich mich aus dem Nahkampf zurück. Und konnte aufgrund meiner Codex Discipline auch mit diesen Einheite wieder schießen. Da die Orks in ihrem ersten Zug aus der Deckung gekommen waren, boten sich nun insgesamt viel mehr Ziele. Und ich versuchte das beste draus zu machen und möglichst viel von der Platte zu nehmen - was auch relativ gut gelang.



    Schieß doch, Kurt!


    Im zweiten Zug der Orks versuchten die Reste ein paar verzweifelte Gegenangriffe. Relativ erfolglos. Allerdings konnte der Anführer der Orks meinen Captain ausschalten.



    Showdown der Warlords


    Da die Zeit schon relativ weit fortgeschritten war und von den Orks kaum noch was auf der Platte stand, beschlossen wir das Spiel zu benden.


    Fazit:

    Wow! Zunächst mal hat das Spiel leider eeeewig gedauert. Und das obwohl es nur 1.000 Punkte waren. Es hat mir aber trotzdem sehr viel Spaß gemacht! Und es kam mir bei weitem nicht so lange vor.


    Die Ultramarines haben sich sehr gut geschlagen. Aber auf die nächste Schlacht möchte ich mich trotzdem noch viel, viel besser vorbereiten. Ich freu mich drauf!

    Ich muss zugeben, dass ich die geplanten Regeln für eine Kontaktbeschränkung noch nicht ganz verstanden habe. Habe auch noch kein Gesetz oder eine Verordnung dazu gesehen - nur die Pressemitteilung. Aber was ja wohl sicher ist: nur noch zwei Haushalte dürfen sich im November treffen.


    Der Punkt der mir nicht klar ist: geht das nur "im öffentlichen Raum"? Oder darf man sich noch besuchen?


    Wie dem auch sei: Ich befürchte 3er Termine sind somit vom Tisch! ;(

    Geiseln


    Beim NAFL@war traten meine Truppen des Galaktischen Imperiums gegen den Rebellenabschaum vom Bob an.


    Bei der ausgewählten Mission ging es darum, Geiseln von der Mitte des Tisches möglichst in seine eigene Aufstellungszone zu eskortieren. Dazu startet jeweils eine Kerntruppe samt einer Geisel dort. Und darf anschließend in der ersten Runde nicht angegriffen werden.


    Ich hatte Darth Vader und einen AT-ST dabei. Und war mit dem Start des Szenarios eigentlich ganz zufrieden. Ich konnte meine Geisel relativ schnell in meine Aufstellungszone bringen und den Trupp Rebellen mit der Geisel ziemlich schnell ausschalten.



    So startete der Großteil des Imperiums - vorne in der Mitte: der Rebellentrupp samt Geisel


    Allerdings geriet mein Erfolg dann ein bisschen ins Stocken. Die Rebellen hatten mehrere Einheiten mit Infiltrieren dabei und so nervte mich vor allem eine Einheit direkt von Beginn an in meiner Flanke. Und statt sich in Richtung der zweiten Geisel zu bewegen musste ich Darth Vader zurück halten um die hinter ihrer harten Deckung auszuschalten. Ach ja, und um R2-D2 kaputt zu hauen - der bringt den Rebellen ja sonst auch Siegpunkte!



    Ach ja, die Taun Tauns gab es ja auch noch... Auch um die musste sich Darth Vader kümmern...


    In der vorletzten Runde schnappte sich schließlich Leia die eine Geisel und verbarrikadierte sich mit ihr hinter einem abgestürtzten Tie Fighter - in der Aufstellungszone der Rebellen. Meine Strumtruppen mit der Geisel wurde in der Zwischenzeit zusammengeschossen. Und leider konnte ich sie mit keinem anderen Trupp mehr erreichen.



    Abschied von seinem langjährigen Begleiter...


    Dementsprechend endete das Spiel mit einer 0-2 Niederlage (1 Punkt für den Besitz der Geisel + 1 Punkt dafür, dass sie in der eigenen Aufstellungszone ist) für mich.


    Fazit:

    Zunächst mal vielen herzlichen Dank an den Gastgeber PumpkinBrother ! Der hat wieder einen ganz hervorragenden Tisch zum Spielen hingezaubert. Auch die Bereitschaft das Event so kurzfristig bei sich auszutragen war super.


    Und ich fand es zu sechst schon echt wieder richtig cool!


    Auch Star Wars Legion hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn ich abermals eine Niederlage einstecken musste. Aber irgendwann lerne ich das Spiel schon auch noch... Vielleicht...

    Randale am Riff - Armada Ausgabe


    Am Feiertag lud Prince zu einem kleinen Freebooter's Fate Turnier ein. Randale am Riff #4. Dieses Mal gab es als speziellen Touch, dass es sich um ein Team-Turnier handelte. Zwei Spieler der Imperialen Armada ( Prince & ich) traten gegen zwei Spieler der OLHG ( big_be & Ugolch ) an.


    Der Prinz hatte zwei Szenarien herausgesucht. Und zwei sehr schön gestaltet Platten hergerichtet. Die erste (auf der ich beide Spiele austrug) war eine Kopfsteinplflaster-Matte garniert mit den geilen Häusern von Deep Cut Studios und ein bisschen Gedöns. Die zweite war eine Dschungelplatte mit einem alten Kloster in der Mitte. Hat schon mal beides super ausgeschaut!


    Im ersten Szenario galt es vier Schatztruhen zu untersuchen. Zwei enthielten einen Schatz - zwei Fallen.



    Schieß doch, Kurt!


    Ich trat hier gegen big_be an und es lief zunächst ganz hervorragend für mich. Leider habe ich mich am Ende dann aber mit dem Sean Connery / Highlander Verschnitt angelegt. Und der hat mir mal noch schön zwei Mannschaftsmitglieder (inklusive dem Ersten Maat) abgemurkst. Und so endete das Spiel in einem Unentschieden.



    Die Schiedsrichterin verweist meinen Anführer des Platzes... =O


    Im zweiten Spiel ging es darum drei Flaggen zu hissen. Hier tat ich mich mit meinen acht Mann naturgemäß viel, viel leichter, als Ugolch mit nur fünf! Außerdem gelang es mir schnell die gegnerische Mannschaft noch weiter zu dezimieren. Und so konnte ich relativ ungefährdet gewinnen.



    Nur der Dicke überlebte bis zum Ende - aber da flatterten schon drei Armada Flaggen an den Masten!


    Fazit:

    Ein Unentschieden - ein Sieg. Cool. Da der Prinz am Nebentisch zwei Siege einfuhr, konnte die Imperiale Armada den Tag gewinnen.


    Wirklich ein sehr geiler Tag! Tolles Gelände. Tolle gegnerische Mannschaften und ein super Tabletop System.


    Tamborino feierte seine Tabletop Premiere - und fast hätte er sein erstes Spiel auch überlebt...

    Eine neue Bedrohung


    Nach ewiger, Covid-19 bedingter Unterbrechung haben sich gestern Abend die Rebellen mal wieder im War Room versammelt um auf ihre nächste Mission zu gehen.


    Ziel war es, eine Basis des Imperiums zu infiltrieren und dabei drei Terminals auszuwerten. Und zwar unter deftigem Zeitdruck.



    Die Rebellen sind in der Imperialen Basis angekommen. Los geht's!


    Die ersten paar Runden schien es, als wären die Rebellen mit dieser Aufgabe leicht überfordert. Drei konzentrierten sich auf das Erreichen des ersten Terminals - ohne dabei richtig voran zu kommen. Und einer lief leicht planlos hin und her.



    Umzingelt - allerdings nur kurzzeitig...


    So konnte das Imperium immer mehr Druck aufbauen und bald den ersten Helden verwunden.


    Leider bewiesen die Rebellen dann, dass sie aus vorigen Fehlern gelernt hatten und konzentrierten sich auf das Erreichen der eigentlichen Missionsziele. Gerade noch rechtzeitig! Mit seinem letzten Lebenspunkt konnte schließlich Gharkhan das letzte Terminal hacken - bevor er an seiner blutenden Wunde (verursacht durch ein Nexu) zugrunde ging. Aber das spielte dann keine Rolle mehr. Alle Terminals waren ausgelesen - Sieg für die Rebellion! :cursing:



    General Weiss in seinem modifiziertem AT-ST greift ins Geschehen. Rechts unten versuchen die Sturmtruppen den Wookie zur Strecke zu bringen. Leider ist der sehr zäh...


    Fazit:

    Wirklich ein ganz hervorragender Spieleabend! Zunächst hatte ich schon befürchtet, die Rebellen würden wieder in ihr altes Geheule wie fies alles ist zurückfallen... :nafl-schildheuldoch: Allerdings rissen sie sich dann doch noch zusammen und es wurde superspannend! Letztlich hat der letzte Würfelwurf über den Ausgang der Mission entschieden. Sehr cool! Freue mich jetzt sehr auf den nächsten Einsatz!


    Der "Blitz" hat es entschieden - die Mission für die Rebellen war erfolgreich!


    Vielen Dank an Bob für den ausführlichen Schlachtbericht! Viel mehr ist dem eigentlich nicht hinzuzufügen. Außer vielleicht ein paar Impressionen:


    Die Schlachtreihe des Galaktischen Imperiums


    Die 74-Z Düsenschlitten düsen in ihr Verderben...


    Schieß doch Kurt!



    Boba erlegt R2-D2


    Sehr schön war es! Und trotz meiner krachenden Niederlage hatte ich viel Spaß! Freue mich auf die nächste Schlacht!